01.02.2017

Treffpunkt für Existenzgründer: IHK-Gründertag

Beim 15. Gründertag der Industrie- und Handelskammer Ulm am
Freitag, 10. Februar 2017, können sich Existenzgründer und junge
Unternehmen wieder über viele wichtige Aspekte einer Selbständigkeit
informieren.

Die Teilnehmer erhalten in sechs Workshops
praxisnahe Informationen und konkrete Hilfestellungen für den
Aufbau ihrer beruflichen Selbständigkeit. So wird beispielsweise
besprochen, wie ein überzeugender Businessplan erstellt wird, welche
Marketingmaßnahmen Erfolg versprechend sind, welche Starthilfen
und Fördermöglichkeiten es für Gründer gibt, wie man sein
Vorhaben finanzieren kann und welche soziale Absicherung notwendig
ist.
Fragen zur Existenzgründung beantworten neben den Beratern der
IHK auch die Experten des Startup- und Innovationszentrums
Ulm/Neu-Ulm TFU, der L-Bank und der AOK. In den Kommunikationspausen
bietet sich eine gute Gelegenheit, Kontakte zu anderen
Gründern und jungen Unternehmern zu knüpfen.
Beim IHK-Gründertag findet zudem auch wieder der „Elevator Pitch
BW – Regional Cup Ulm“ statt. Zehn Jungunternehmer haben die
Chance, innerhalb von drei Minuten mit einer prägnanten Kurzpräsentation
ihrer Geschäftsidee eine Jury und das Publikum zu überzeugen.
Die drei Sieger erhalten Preisgelder. Der Regionalentscheid
ist Teil einer landesweiten Wettbewerbsreihe, die von der Initiative
für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) des
Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft zum vierten Mal durchgeführt
wird.

Info:
Das komplette Programm des Gründertages gibt es unter der Dokument-Nr. 16246.