12. April 2017

Girl's Day 2017 - Edition One: 1. Mutter-Tochter-Event

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ulm-Alb-Donau-Biberach veranstaltet am 27. April gemeinsam mit der Initiative Faszination Naturwissenschaften und Technik der IHK Ulm den Girls’ Day, einen bundesweiten Aktionstag. Beginn der Veranstaltung ist 9 Uhr.
Beim Girls' Day erhalten Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, technische Berufe direkt auszuprobieren. Sie haben die Chance, mit weiblichen Vorbildern und Führungskräften aus technischen Bereichen in Kontakt zu kommen. Um verschiedene Berufsbilder kennenzulernen, stellen sich nachmittags Fachkräfte und ihre Tätigkeiten aus unterschiedlichen Unternehmen vor und beantworten Fragen zu den jeweiligen Berufen.
Als besonderes Highlight können die jungen Frauen die 3D-CAD-Druck-Technik kennenlernen und diese ausprobieren. Ab 9 Uhr werden selbst designte Kosmetiktiegel von Töchtern und Müttern gemeinsam produziert, die am Ende der Veranstaltung mit ihrer selbst hergestellten Kosmetik befüllt werden. 
Die Teilnahme am Girls' Day wird als Schulbesuch gewertet, denn die Erfahrungen seit 2001 zeigen, dass der Girls' Day nachweislich zu einem positiven und realistischen Image der technischen Berufe beiträgt. Oft ist dieser Tag ein Schlüsselerlebnis in der Berufsorientierung von Mädchen und jungen Frauen.
Für eine verbindliche Anmeldung (vor - und nachmittags getrennt möglich) und weitere Informationen, wenden Sie sich an die Kontaktstelle Frau und Beruf Ulm-Alb-Donau-Biberach, Manuela De Fortunato, Tel. 0731 / 173-190, defortunato@ulm.ihk.de oder Susanne Schaub, Tel. 0731 / 173-338, schaub@ulm.ihk.de.